Beim Schöpf gepackt - Nichts gesehen, nichts gehört, nichts gewusst!

  • 23.10.2013
  • Kolumne
  • Alois Schöpf
  • Ausgabe: 11/2013
  • Seite 37

Selten dürften in den letzten Jahren die ­altehrwürdige Innsbrucker Buchhandlung Thalia und eine Veranstaltung des ansonsten eher abgehoben agierenden Musikwissenschaftlichen Instituts einen derartigen Besucherandrang erlebt haben: Ging es diesmal doch ums Eingemachte! Und zwar um den Ruf der stets farbenprächtig einhermarschierenden Tiroler Musikkapellen und Schützen und somit um die an Rousseau orientierte, touristisch wertschöpfungs­intensive angebliche Unschuld der edlen Wilden in den Bergen und ihre autochthonen volkskulturellen Äußerungen. 

www.aloisschoepf.at

« zurück