Beim Schöpf gepackt - Der Klang verrät fast alles!

Die Referenzaufnahmen nach 16 Jahren »Innsbrucker Promenadenkonzerte« füllen einen halben Bücherschrank. Da man eine solche Menge Musik nicht immer rasch genug anhören kann, ist es vielleicht interessant, über das wichtigste Kriterium zu sprechen, das es einem Veranstalter, der sich qualitativ gegenüber seinen Auftraggebern und dem Publikum rechtfertigen muss, erlaubt, schon nach wenigen Takten ein zumindest vorläufiges Urteil zu fällen. In erster Linie ist nämlich der Klang eines Orchesters entscheidend. In diesem allgemeinen Begriff ist natürlich vieles, wenn nicht fast alles inbegriffen: die Stimmung, die Transparenz, der Ansatz der Musiker, das zahlenmäßige Verhältnis der Instrumentengruppen zueinander, das Verhältnis der Nebenstimmen zu den Hauptstimmen oder einfach auch nur die Qualität der Instrumente. Der Klang ist die Summe fast aller gelungenen oder misslungenen Bemühungen um Qualität.

Infos: www.aloisschoepf.at

 

  • 21.09.2011
  • Musikgeschichten
  • Alois Schöpf
  • Ausgabe: 11/2010
  • Seite 27

« zurück