beginn einer erfolgsgeschichte - drei jahre lehrstuhl für blasorchesterdirigat in augsburg

Sie gehören zu den ersten Absolventen des einzigen Studiengangs für Blasorchesterdirigat in Deutschland. Thomas Ludescher und Matthias Beno haben sich Anfang Juli in Augsburg einen viel versprechenden Titel mit brillanten Berufsaussichten zugelegt: Sie sind diplomierte Blasorchesterdirigenten. Aber das eigentliche Examen, sagt ihr Professor Maurice Hamers, ist das Leben selbst – und die Aufgabe des Dozenten die, seine Studenten zum Glück zu befähigen. Hamers: »Ich will sie in zehn Jahren wiedertreffen und sehen, dass sie zufrieden sind. Weil sie einen schönen Beruf haben und musikalischen Erfolg. Und dass sie sich selbst nicht verlieren.«

Musikalischer Erfolg – darum ging es bei dieser Prüfung. Fürs 300-köpfige Publikum hörten sich die drei Examensfächer (vorbereitete Arbeit, Lehrprobe, eigene Uminstrumentierung eines sinfonischen Werks für Blasorchester) eher an wie ein besseres Konzert, nur lag vielleicht etwas mehr Spannung über dem Mozartsaal der Augsburger Kongresshalle, und die gestrengen Herren am Richtertisch redeten dann und wann dazwischen, unterbrachen die Vorführungen wenn es gerade am Schönsten war – aber dafür war es ja schließlich ein Examen und die Zuhörer saßen eher zum Daumendrücken hier als zum Genusshören.

 

  • 21.09.2011
  • Sinfonisch
  • Evamarie Meier
  • Ausgabe: 10/2003
  • Seite 20-21

« zurück