barbara thompson - im krankheitsbedingten bühnenruhestand fleißiger denn je

  • 21.09.2011
  • Jazz
  • Hanspeter Künzler
  • Ausgabe: 6/2003
  • Seite 28-30

Barbara Thompson – die vor allem als Saxofonistin bekannte Multiinstrumentalistin – gehört zu den populärsten britischen Jazz-Künstlern überhaupt. Im vergangenen Jahr musste sie sich aus dem Tourneebetrieb zurückziehen – die Strapazen wurden zu viel für sie, denn sie leidet an der parkinsonschen Krankheit. Jetzt ist sie fleißiger denn je.

Das Treppenhaus ist voll gehängt mit den Souvenirs von zwei reichhaltigen Musikerleben. Goldene Schallplatten, Poster angefüllt mit wild dreinblickenden jungen Herren und Damen, vor denen sich unsere Eltern rechtschaffen gefürchtet hätten, Originalgrafiken für die Umschläge leider längst vergriffener Schallplatten, Bilder der Dame des Hauses ganz im Françoise-Hardy-Look der Sixties, viele Gemälde auch, gepinselt von allerhand Freunden (darunter ein abstrakter Blick über Plymouth von Kate Westbrook). Dann, auf dem Dachboden, das heutige Reich von Barbara Thompson, Komponistin. Auch hier gibt es kaum einen Flecken Wand, der nicht mit Bildern geschmückt wäre oder von Gestellen verdeckt, die beladen sind mit Korrespondenz, CDs und Büchern.

 

« zurück