"Woodstock der Blasmusik" - Das Jubiläum 2015

Auch 2015 gehört das letzte Juni-Wochenende dem "Woodstock der Blasmusik". Von Donnerstag, 25., bis Sonntag, 28. Juni, verwandelt sich die Innviertler Gemeinde Ort im Innkreis in ein Mekka für Blasmusikfans und alle, die es noch werden wollen. 4 Tage, 3 Bühnen und 50 internationale Top-Acts warten.

WdB - eine Erfolgsgeschichte

Fünf Jahre ist es her, seit aus der Idee, ein Festival für Blasmusikfans zu veranstalten, das "Woodstock der Blasmusik" geboren wurde. Seit 2011 hat sich viel getan, aber die Begeisterung bei den Veranstaltern und beim Publikum ist ungebrochen - nein, sie wird größer. Aus 8000 Besuchern beim ersten Festival wurden bis 2014 über 20 000 treue Fans und Wegbegleiter - "und wir glauben, da geht noch mehr", so die Verantwortlichen.

Das erste Jubiläum und ein absoluter Rekord

Fünf Jahre "Woodstock der Blasmusik"- das muss gefeiert werden! Und deshalb steht fest, dass das "Woodstock der Blasmusik" 2015 ein besonderes werden wird. Mehr Bühnen, mehr Programm und mehr zu erleben. Vor allem wird es 2015 mit rund 50 Bands und Kapellen so viele Künstler zu hören und zu sehen geben wie nie zuvor. Wesentlich zum Erfolg der Veranstaltung trägt die Top- Location »Arco Area« im oberösterreichischen Innviertel bei. Sie ist dank perfekter Verkehrsanbindung an die A8 in Grenznähe zu Bayern ideal erreichbar. Das weitläufige Areal mit über 5000 Quadratmetern Festivalfläche liegt inmitten einer naturbelassenen Idylle, und der sogenannte »Woodbeach« an der Antiesen, einem Fluss quer durch das Gelände, hat noch jeden Besucher begeistert.

Bühnen und Musik

Auf den Hauptbühnen präsentieren sich 2015 in altbewährter Manier große Namen und Schmankerl aus der traditionellen und modernen Blasmusik. Unterschiedliche Musikrichtungen und Ensembleformationen aus vieler Herren Länder machen das Angebot bunt und garantieren Qualität ebenso wie ausgelassene Stimmung. Zusätzlich erweiterte man das Festival um eine dritte Bühne, die "Allerhand-Stage". Aufgebaut in einem Festzelt auf der "Woodwiese" startet das Programm dort schon vormittags mit Frühschoppen und geht bis zur After- Show-Party in der Nacht weiter.

"Woodgames" und eine neue "Woodworld"

Kein Woodstock ohne "Woodgames", das ist klar. Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre wird natürlich auch für das Jubiläums- Festival schon jetzt fleißig an neuen Geschicklichkeitsspielen zum Thema Blasmusik und -instrumente getüftelt. Die "Woodworld" erfährt 2015 eine kleine Veränderung. Statt wie bisher in einem großen Festzelt präsentieren sich die Aussteller in ihren eigenen Zelten auf der "Woodwiese" - mehr Licht, mehr Platz zum Ausprobieren der Instrumente und mehr Raum für interessante Gespräche über die Neuerungen auf dem Blasmusikmarkt.

Gute Nachrichten für "WdB"-Frühbucher

Line-up für Donnerstag, 25. Juni: Karl Edelmann und seine Altbairische Blasmusik, Blaskapelle Gloria, HMBC, Kapelle Josef Menzl, Bullhorns

Frühbuchertickets: Noch bis 1. November sind im Woodstock-Shop »Early-Bird-Tickets« verfügbar. Diese sind im Vergleich zum späteren Verkaufspreis günstiger.

  • Festivalpass: 102 Euro (anstatt 109 Euro)
  • Festivalpass mit Camping: 107 Euro (anstatt 114 Euro)
  • Festivalpass mit Caravan: 162 Euro anstatt 169 Euro

Tickets inkl. 5 Euro Müllpfand

www.woodstockderblasmusik.at

  • 21.10.2014
  • Veranstaltungstipp

« zurück