German Hornsound hat das letzte Wort

Die CLARINO-Serie "Sie haben das letzte Wort" ist zwar in Interview-Form gehalten, sie soll aber einmal andere Fragen beinhalten, als man sie aus "normalen" Interviews kennt. Durch ungewöhnliche und nicht alltägliche Fragen will die Redaktion Neues vom Künstler erfahren. Die Fragen beginnen immer gleich. Wir sind gespannt auf nicht immer gleiche Antworten…

Wann war das letzte Mal, dass Sie gewünscht haben, einen "ordentlichen Beruf" gewählt zu haben?

Heute Morgen

Wann war das letzte Mal, dass Sie sich mit einem Dirigenten gestritten haben?

Gestern Abend

Wann war das letzte Mal, dass Sie in Bamberg "a U" bestellt haben?

a U? 4 U!

Wann war das letzte Mal, dass Sie in einem Blasorchester mitgespielt haben?

2014

Wann war das letzte Mal, dass Sie eine Schreibblockade hatten?

Nnnnnnnnnnnnnnie...

Wann war das letzte Mal, dass Sie Ihre Auszeichnungen poliert haben?

Neulich. Gewinnerpokal des Fußballturniers Baden-Württembergischer Musikhochschulen 2007 (Siegtor: Christoph)

Wann war das letzte Mal, dass Sie gesagt haben: "Das war kein Kiekser. Das muss so!"

Siehe Frage 2

Wann war das letzte Mal, dass Sie einen Musik-Kollegen beneidet haben?

Immer, wenn ich in der Quartett-Probe nach rechts oder links schaue...

Wann war das letzte Mal, dass Sie sich umbenennen wollten in "German Clarinet Connection"?

Wir verstehen die Frage nicht.

Wann war das letzte Mal, dass Sie gemerkt haben, dass Kinder das schwierigere, aber auch dankbarere Publikum sind?

Beim letzten Schulbesuch

Wann war das letzte Mal, dass Sie einen Rat von Christian Lampert beherzigt haben?

Jedes Mal, wenn eine Quartettprobe pünktlich beginnt.

Wann war das letzte Mal, dass Sie gedacht haben: "Typisch deutsch!"?

Jedes Mal, wenn eine Quartettprobe pünktlich beginnt.

Über german hornsound

Das Hornquartett german hornsound, das sich 2009 aus vier ehemaligen Studenten der Hornklasse von Christian Lampert an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart gründete, hat sich durch sein außergewöhnliches Profil einen Namen gemacht und debütierte in den vergangenen Jahren bei nahezu allen deutschsprachigen Musikfestivals.

Alle vier Hornisten haben Anstellungen in professionellen Orchestern; bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen (Sebastian Schorr), der Staatsoper Hannover (Stephan Schottstädt), dem Konzerthausorchester Berlin (Timo Steininger) sowie den Bamberger Symphonikern (Christoph Eß).

Aus Bamberg stammt auch das im Interview erwähnte »U«. Es handelt sich dabei um ein ungespundetes Bier.

www.germanhornsound.de

  • 03.01.2017
  • Das letzte Wort
  • Klaus Härtel

« zurück