Audi Klassik Open Air: "I like to be in America"

  • 11.07.2018
  • Veranstaltungstipp

Die Erfüllung des "American Dream" ist das Thema des Klassik Open Airs im Klenzepark in Ingolstadt am 14. Juli. Auf der Bühne stehen das Georgische Kammerorchester und die Audi Bläserphilharmonie.

Die Hoffnung auf ein besseres Leben in Amerika sollte für die russisch-jüdische Einwandererfamilie Gershovitz in Brooklyn in Erfüllung gehen. 1918 landete George (Gershovitz) Gershwin mit dem Song Swanee seinen ersten großen Hit und avancierte wenig später mit Werken wie Girl Crazy zu einem gefeierten Broadway-Komponisten. Der Erfolg seiner Rhapsody in Blue war bei der New Yorker Uraufführung schier überwältigend.

"Bei Gershwin", so der Konzertunternehmer und Bandleader Paul Whiteman, "hatte ich stets das Gefühl, dass es mehr war als nur der Anfang einer eigenen Stilrichtung. Mit Wissen und Fertigkeit schrieb er Melodien, die zu musikalischen Meilensteinen geworden sind."

Mit zwei dieser "Meilensteine", der Ouvertüre zum Musical Girl Crazy und der berühmten Rhapsody in Blue, ist das von Ruben Gazarian dirigierte Georgische Kammerorchester Ingolstadt zu erleben. Ebenfalls zu hören: Ausschnitte aus der Ballett-Suite Appalachian Spring von Aaron Copland, die auf bekannte amerikanische Folklore zurückgreift und in der die "Frühlingsfeier in einem neugebauten Farmerhaus in Pennsylvania in der amerikanischen Pionierzeit des frühen 19. Jahrhunderts" in Klang gefasst wird.

Im zweiten Programmteil widmet sich die Audi Bläserphilharmonie Kompositionen von Leonard Bernstein und Cole Porter. Sie bietet seit 1962 musikbegeisterten Mitarbeitern die Möglichkeit, ihr Können im hauseigenen Ensemble zu präsentieren.

Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr und endet gegen 23 Uhr. Bei schönem Wetter ist mit einer großen Anzahl an Besuchern zu rechnen. Eine frühzeitige Anreise wird deshalb empfohlen. Getränke und Speisen können mitgebracht werden, sind aber auch vor Ort erhältlich.

Künstler:

  • Georgisches Kammerorchester
  • Ruben Gazarian - Dirigent
  • Fazıl Say - Klavier
  • Audi Bläserphilharmonie
  • Pietro Sarno - Dirigent

Programm:

  • George Gershwin (1898-1937): Ouvertüre zum Musical Girl
  • Crazy Aaron Copland (1900-1990): Appalachian Spring – Ballettsuite für Orchester (Auszüge)
  • George Gershwin: Rhapsody in Blue für Klavier und Orchester
  • Leonard Bernstein (1918-1990): Candide Overture (Arr. Clare Grundman)
  • James Barnes (*1949): Appalachian Overture
  • Thomas Doss (*1969): Lone Star Overture
  • George Gershwin: An American in Paris (Arr. Naohiro Iwai)
  • Cole Porter (1891-1964): Night and day
  • Leonard Bernstein: West Side Story Selections

Weitere Infomationen zur Veranstaltung:
https://www.audi.de/de/audi-artexperience/sommerkonzerte-2018/programmkalender/audi-klassik-open-air-2.html

« zurück