5 Fragen an... Hubert Hoche

  • 09.11.2010
  • 5 Fragen an

1. Wer sind Sie und wo kommen Sie her?

Mein Name ist Hubert Hoche und ich komme aus Mittelfranken-Bayern-Deutschland-Europa-Erde...

2. Warum sollte jemand Komponist werden? Warum sind Sie es geworden?

Wer ein absolut inneres Bedürfnis verspürt sich auf diese Weise auszudrücken und ohne dies nicht auskommt, der hat sicherlich die Grundvoraussetzungen, um diesen Beruf (kommt ja von Berufung) zu ergreifen. Wie Essen und Trinken eben. Man spürt es eben in sich und kann nicht anders.

3. Welches Werk der Geschichte hätten Sie gerne komponiert? Warum?

Ich finde, dass alle Werke von den Komponisten geschrieben wurden, deren Persönlichkeit auch dazu passt. Da jeder Mensch anders ist, hätte ich diese Werke auch nicht so schreiben können. Wäre doch schade gewesen bei all den tollen Kompositionen, die es gibt. Deswegen bleibe ich bei meinen Werken.

4. Welches Musiker-Klischee ist Ihnen das liebste? Warum?

Darf ich die Frage etwas umformulieren zu "Welches Künstler-Klischee...?" Da ich auch viel mit Laienmusikern und Sängern zu tun habe, wird mir oft bei Diskussionen gesagt "du bist ja Künstler...". Früher hat mich das geärgert, mittlerweile sehe ich das absolut positiv, denn dadurch habe ich natürlich Freiheiten, die einem Nichtkünstler gesellschaftlich nicht eingeräumt werden. Künstler leben außerhalb der "Norm". Für viele ist es nicht nachvollziehbar, wie man mit "so etwas" Geld verdienen kann oder eine Familie ernährt. Mittlerweile werde ich bei "normalen" Problemen kontaktiert, wenn es darum geht Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Was meine Eitelkeit natürlich streichelt.

5. Was wünschen Sie sich, was die Musikwelt in 20 Jahren über Sie sagen soll?

Oh je, was soll man da als Komponist sagen, ohne wirklich eitel zu klingen? Ich verweigere die Aussage. ;-)

 

« zurück