5 Fragen an... Fritz Neuböck

  • 21.09.2010
  • 5 Fragen an

1. Wer sind Sie und wo kommen Sie her?

Ich bin Fritz Neuböck und komme aus der kleinen Marktgemeinde Ebensee, mitten im Herzen Oberösterreichs.

2. Warum sollte jemand Komponist werden? Warum sind Sie es geworden?

Komponist sollte jemand werden, der den inneren Drang verspürt, seine musikalischen Ideen nicht für sich zu behalten, sondern sie mit musizierenden bzw. musikinteressierten Menschen zu teilen. Genau aus diesem Grund komponiere ich nämlich.

3. Welches Werk der Geschichte hätten Sie gerne komponiert? Warum?

Die "First Suite" von Gustav Holst, weil sie für mich einerseits in ihrer "Schlichtheit" die Genialität von Gustav Holst auszudrücken vermag (Sie ist keine programmatische Musik und doch kann sie jeder verstehen), und sie in regelmäßigen Abständen an wichtigen Eckpunkten meines Musikerlebens immer wieder meinen Weg kreuzt.

4. Welches Musiker-Klischee ist Ihnen das liebste? Warum?

Musiker sind gemütliche Menschen. Das ist eben so!

5. Was wünschen Sie sich, was die Musikwelt in 20 Jahren über Sie sagen soll?

"Wir spielen gerne seine Musik."

Infos: www.fritzneuboeck.at

 

« zurück