• kenburns1
    Schwerpunktthema
    Isabelle Ruf-Weber im Gespräch: Wie weiblich ist die (Blas-)Musik?
  • kenburns1
    Praxis
    Was übst du eigentlich, wenn du übst? (8): Artikulation
  • kenburns1
    Schwerpunktthema
    Frauen ans Mundstück: Die Bläserwelt wird endlich weiblicher!
  • darkblurbg
    Szene
    Andreas Hofmeir über Geiger, Woodstock, Frauen
Schwerpunktthema

Blockflötist Stefan Temmingh: "Kreativität erfordert Disziplin"

Mit Kreativität haben wohl alle Künstler zu tun. Zumindest dürfte Kreativität von Vorteil sein. Aber auch die Disziplin kennt jeder. Sei es die Disziplin des Übens, die Disziplin beim Auftritt oder auch die Selbst-Disziplin beim Essen etwa. Über all das haben wir uns mit Stefan Temmingh unterhalten. weiterlesen »


Das letzte Wort

Peter Lehel hat das letzte Wort

Saxofonist, Bassklarinettist, Komponist und Arrangeur Peter Lehel arbeitet mit sehr vielfältigen, die Grenzen der Genres überschreitenden Formationen. Große Beachtung finden seine Kompositionen für Jazzsolisten mit Kammerorchester und mit Streichquartett. Warum er sich manchmal selbst googelt, wieso er sauer auf den Karlsruher SC ist und wen er zuletzt um ein Autogramm gebeten hat erfahren Sie in unserem Interview. weiterlesen »


Service

25 Jahre HeBu Musikverlag GmbH: Kooperativ und kompetent

Vor 25 Jahren, da konnte wahrlich noch keiner ahnen, was aus einer Laune zweier Musikstudenten der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf werden sollte. 1991 fassten Guido Henn und Christian Buss den Plan, einen eigenen Musikverlag zu gründen. Dieser wollte sich in erster Linie auf traditionelle Musik konzentrieren, und zunächst sollten die Kompositionen von Guido Henn im Mittelpunkt stehen. In einem Raum, nicht größer als eine Garage, nahm dann alles seinen Lauf. weiterlesen »


Service

Quo Vadis, Musikmesse?

Die Gesprächseröffnung schien sich an allen Messeständen zu gleichen: Wie geht es weiter mit der Musikmesse? Bisweilen wurde man das Gefühl nicht los, einem Abschiedskonzert beizuwohnen (das dann vielleicht doch nicht das letzte ist). Die großen Hits aber blieben aus. weiterlesen »


Bläsermythen

Die Piccolotrompete

Trompeten der Barockzeit hatten noch keine Ventile. Ihr Tonvorrat war daher auf die Naturtonreihe beschränkt. Die ersten hohen Ventiltrompeten entstanden mehr als 100 Jahre nach dem Tod von Johann Sebastian Bach. Da die hohen Trompeten aber vor allem für Bach-Aufführungen gebraucht wurden, nannte man das Instrument anfangs "Bachtrompete". Eines der bekanntesten Piccolotrompetensolos ist allerdings in der Popmusik zu finden... weiterlesen »


Praxis

Der U-Trainer: Die bläserische Muckibude

Im Grunde genommen ist es ganz einfach: Muskeln wachsen dann, wenn man sie über die gewohnten Tätigkeiten hinaus trainiert. Um es auf ein Schlagwort zu reduzieren: Raus aus der Komfortzone. Für Bläser würde das bedeuten, länger, höher, intensiver, mit größerer dynamischer Bandbreite zu spielen, als das in den Noten normalerweise verlangt wird. Natürlich gibt es auch für Bläser verschiedene Versuche, per Trainingsgerät oder Trainingshelfer einen Effekt zu erzielen, der »nur« mit dem Instrument schwer vorstellbar wäre. weiterlesen »


Szene

Andreas Martin Hofmeir über Geiger, Woodstock, Frauen

Seit Andreas Martin Hofmeir sein Karriereende angekündigt hat – und die Abschiedstournee auf unbestimmte Zeit verlängert hat, ist er aktiver denn je. Wir haben ihn trotzdem kurz erwischt – irgendwo zwischen dem Musikkabarett "Kein Aufwand", einem Workshop und einem Solokonzert. Jüngst hat er die fabelhafte CD "Stradihumpa" herausgebracht. Das wirft Fragen auf… weiterlesen »


Schwerpunktthema

Deutscher Musikinstrumentenpreis 2018: Die Oboe 155 AM von Gebrüder Mönnig

Anlässlich der Frankfurter Musikmesse vom 11. bis 14. April wird auch der Deutsche Musikinstrumentenpreis zum 28. Mal vergeben. Für 2018 war er in den Produktgruppen Bratsche und Oboe ausgeschrieben. Die Gebrüder Mönnig Holzblasinstrumente GmbH erhielt den Award für ihre Oboe 155 AM. Wir sprachen mit Geschäftsführer Veit Schindler über das Siegermodell. weiterlesen »


Das letzte Wort

Dirk Hirthe hat das letzte Wort

Dirk Hirthe ist Professor für Tuba an der Musikhochschule Karlsruhe. Wie man Tubaprofessor wird hat ihn erstaunlicherweise noch niemand gefragt. Welche Frage die Leute dagegen viel interessanter finden verriet er uns im Interview. weiterlesen »


Bläsermythen

Das Alphorn-Fa

Traditionelle Alphorn-Melodien klingen manchmal seltsam – das liegt an den Naturtönen des Instruments. Einer von ihnen ist besonders berüchtigt – das sogenannte Alphorn-Fa… weiterlesen »