Szene & Leute

Mein Instrument: Thorsten Skringer über sein Yamaha-Saxofon 82Z

"Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul." Thorsten Skringer aber hat sein Instrument, ein Yamaha-Saxofon 82Z nicht einmal geschenkt bekommen – er hat es gewonnen! Vor den gestrengen Augen und Ohren von Albie Donnelly, Till Brönner und Peter Weniger konnte Skringer im Jahr 2003 in Berlin den "Yamaha Sax Contest" für sich entscheiden. Und als Trophäe gab es damals ein Saxofon. weiterlesen »


Aus dem Plattenschrank

Voll auf die Zwölf: Das World Saxophone Orchestra

Schon der Erfinder des Saxofons, Adolphe Sax, förderte die Bildung reiner Saxofonbesetzungen. Vom Saxofonquartett über Ensembles aus drei, fünf, sechs, sieben oder acht Saxofonen entwickelte sich schließlich eine "seriöse" Besetzung: das zwölfköpfige Saxofonorchester. weiterlesen »


Szene

Das erste Musikfest der Bundeswehr in Düsseldorf

Mehr als 700 Mitwirkende aus sieben Nationen gastierten im September im ISS Dome in Düsseldorf. Stargast war der Sänger Heino und Moderator Johannes B. Kerner präsentierte die Show. Die Bundeswehr hatte zu ihrem ersten Musikfest geladen – und insgesamt über 10.000 Zuschauer waren zur Nachmittags- und Abendshow gekommen. Die Resonanz fiel von Zuschauern wie Veranstaltern positiv aus. weiterlesen »


Praxis

Mal konkret: "Ukrainian Rhapsody" von Franco Cesarini

Die "Ukrainian Rhapsody" ist eines der ganz frühen Werke von Franco Cesarini. Und es dauerte 14 Jahre, bis die gedruckte Version schließlich erschien. Impulsgeber für das Werk war die Volksmusik der Ukraine. weiterlesen »


Das letzte Wort

Hansjörg Fink hat das letzte Wort

Posaunist Hansjörg Fink ist in vielen Genres und Ensembles zu Hause. Im Interview sprach er mit uns über mit uns über Vorbilder wie Ben van Dijk und Commander William T. Riker aus Star Trek, eine Tour durch Russland, in der kein Tag 24 Stunden hatte, und "begleitetes Fahren" bei 17-Jährigen. weiterlesen »


Schwerpunktthema

Trompeter Ludwig Güttler im Gespräch über Martin Luther

Für den protestantisch geprägten Trompeter und Dirigenten Ludwig Güttler ist Luther ein Fixpunkt: "Ein Mann wie Martin Luther, der trotz aller Anfechtungen einen Weg, eben seinen Weg geht, (...) und der dabei nicht müde wird, nach der Theologie die Musik zu rühmen, sich ihrer bedient und sich als durch und durch musischer Mensch zu erkennen gibt, ist für uns nicht nur Vorbild und Anreger, sondern ein starker Verbündeter." weiterlesen »


Rezensionen

CD-Tipps im Oktober: Barock, Telemann, voixBRASS und die Egerländer

Der französische Klarinettist Paul Meyer steht auf Thierry Escaichs "Baroque Song" im Mittelpunkt, voixBRASS zeigt, dass "die Jugend von heute" wirklich keine Genregrenzen mehr kennt und die Egerländer Musikanten erwidern jedem Zweifler: "Das Feuer brennt weiter". Und nicht zuletzt huldigt der Trompeter Matthias Höfs dem großen Komponisten Georg Philipp Telemann. weiterlesen »


Test

Im Test: Das Altsaxofon-Mundstück GAIA2 von Theo Wanne

Sinn und Zweck einer Musikmesse ist sicherlich auch, dass man Menschen trifft und Neuheiten kennenlernt sowie neue ­Dinge ausprobiert. Im Falle von Theo Wanne schlägt man gar zwei Fliegen mit einer Klappe. Wir haben getestet und uns anschließend mit dem Mundstück-Nerd Theo Wanne unterhalten. weiterlesen »


Veranstaltungstipp

Die Jugendorchester der Rheinhessischen Bläserphilharmonie spielen Märchenhaftes

Der musikalische Nachwuchs der Rheinhessischen Bläserphilharmonie lädt am 22. Oktober unter dem Titel "Märchenhaftes von Hexen und Zauberern" zum traditionellen Jugendorchesterkonzert in die Selztalhalle nach Stadecken-Elsheim. weiterlesen »


Szene

Werkstatt-Einblicke: Wie eine Vincent-Bach-Trompete entsteht

Als der als Vincenz Schrottenbach geborene Kornettist Vincent Bach 1918 eine Kleinstwerkstatt im Herzen New Yorks eröffnet, ahnt er vermutlich nicht, welchen Klang seine Instrumente etwa 100 Jahre später – schon allein durch den Namen – haben würden. Wir gingen in der US-amerikanischen Kleinstadt Elkhart (Indiana) auf Spurensuche... weiterlesen »